top of page

HSG-Studium: Investition in die Zukunft?

Die Universität St. Gallen wurde im Jahr 1898 gegründet und erhielt erst 1995 die Bezeichnung HSG. Die Hochschule ist eine der ältesten Wirtschafts-Hochschulen und zeichnet sich durch ihre praxisnahe Ausbildung aus. Aktuell sind etwa 10.000 Studierende an der Universität St. Gallen eingeschrieben.


Das Studium an der Universität St. Gallen beginnt mit einem Assessment-Jahr, in dem alle Studierenden gemeinsam teilnehmen und einen Auswahlprozess durchlaufen. Dieses Jahr kann auf Deutsch oder Englisch absolviert werden. Der eigentliche BWL-Bachelor startet erst nach diesem Jahr und dauert lediglich zwei Jahre. Dabei können die Studierenden Module und Vertiefungen nach freier Wahl belegen. Die Universität St. Gallen bietet die Möglichkeit eines Auslandssemesters in Zusammenarbeit mit renommierten Partneruniversitäten wie Uni Mannheim, Bocconi, HEC, LSE und vielen anderen.


Die Reputation der Universität St. Gallen im Bereich BWL ist in verschiedenen Rankings, wie QS oder FT, als eine der Top-Universitäten anerkannt. Insbesondere in den Bereichen Investment Banking und Private Equity nimmt die Hochschule eine herausragende Position ein, wie in Berichten wie dem Investment Banking Analyst Report (Frankfurt und London) sowie dem Consulting-Report (DACH) hervorgehoben wird. Zahlreiche Alumni arbeiten in führenden Unternehmen, und die HSG gilt als relevante Hochschule in London und bei Large-Cap-Private-Equity-Unternehmen neben der WHU.


Die Studiengebühren an der Universität St. Gallen sind im Vergleich zu deutschen staatlichen Hochschulen hoch, mit etwa 1000 CHF für Schweizer Staatsbürger und 3000 CHF für Ausländer pro Semester. Die Lebenshaltungskosten werden auf etwa 2000 CHF pro Monat geschätzt. Die Freizeitmöglichkeiten außerhalb des Universitätsgeländes sind begrenzt.


Zulassungskriterien variieren für Schweizer Staatsbürger und Ausländer. Ausländer müssen einen Aufnahmetest ablegen, der zweimal im Jahr stattfindet, und die Teilnahme am ersten Testtermin wird empfohlen. Für den Test fallen zusätzliche Gebühren von 200 bis 250 Euro an. Bei herausragenden Ergebnissen besteht die Möglichkeit eines Stipendiums.

Die Semesterstruktur der HSG kann Einschränkungen für Praktika mit sich bringen, die in der Regel im Sommersemester absolviert werden. Trotz des Umzugsbedarfs für Praktika haben Studierende aufgrund des exzellenten Rufs der HSG gute Chancen, hochwertige Praktika zu absolvieren.


Zusammenfassend ist der BWL-Studiengang an der Universität St. Gallen besonders empfehlenswert für eine Karriere in den Bereichen Investment Banking, Unternehmensberatung und Private Equity aufgrund der exzellenten Netzwerke und Kontakte der Hochschule. Das hohe Niveau der Universität macht es jedoch anspruchsvoll, zu den Besten zu gehören. Viele Coaching-Teilnehmer studieren ebenfalls an der Universität St. Gallen, und bei Fragen kann man das Coaching-Team über Instagram kontaktieren. Erfahrungsberichte anderer Studierender dieser Universität können ebenfalls hilfreich sein. Eine kostenfreie Status-Quo-Analyse für die Planung eines Studiums an der Universität St. Gallen und einer anschließenden Karriere im Investment Banking, Private Equity oder Unternehmensberatung kann ebenfalls in Erwägung gezogen werden.



 

Alles auf einen Blick:


1. Studiengang und Struktur

   - Gründung 1898, Umbenennung 1995 zur HSG

   - Besonders praxisnahe Ausbildung, Assessment-Jahr und 2-jähriger BWL-Bachelor

   - Freie Wahl von Modulen, Auslandssemester-Option


2. Reputation und Rankings

   - Anerkennung in QS und FT-Rankings

   - Hervorragende Position in Investment Banking und Private Equity

   - Starke Netzwerke durch bekannte Alumni


3. Finanzielle Aspekte

   - Höhere Studiengebühren im Vergleich zu deutschen Hochschulen

   - Lebenshaltungskostenempfehlung von 2000 CHF pro Monat


4. Zulassung und Bewerbung

   - Unterschiedliche Zulassungskriterien für Schweizer und ausländische Studierende

   - Aufnahmetest mit zusätzlichen Gebühren, Möglichkeit von Stipendien


5. Karrierechancen und Praktikumsmöglichkeiten

   - Semesterstruktur bringt Praktikumseinschränkungen mit sich

   - Gute Praktikumsmöglichkeiten aufgrund des exzellenten Hochschulrufs

   - Empfehlung für Karrieren in Investment Banking, Private Equity und

     Unternehmensberatung.



Universität St. Gallen, HSG Studiengang, BWL Studium Erfahrungen, Studiengebühren Schweiz, Auslandssemester Uni Mannheim, HSG Reputation, QS, FT-Ranking, Investment Banking, Private Equity HSG, Zulassungstest Ausländer, HSG, Praktikumsmöglichkeiten, HSG, Karrierechancen nach HSG Abschluss, Networking Uni St. Gallen, HSG Coaching-Team Instagram, Erfahrungsberichte HSG Studierende, Kostenfreie Status-Quo-Analyse HSG, Besten im HSG Studium.
HSG: Investition in die Zukunft?




38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page